Cuban Revolution - PRIVAT

Zur Buchungsanfrage

Auf den Spuren cubanischer Revolutionen.

Cuba ist geprägt von 2 bewegenden Revolutionen, zum Ende des 19. Jahrhunderts befreite sich Cuba mit Hilfe der USA von den Spaniern, stark geprägt vom Nationalhelden José Martí und 1959 folgte die letzte Revolution durch Fidel Castro mit seinen wichtigsten Mitstreitern Ernesto Che Guevara, Camilo Cienfuegos und Raul Castro. Eine äußerst beindruckende Historie.

Zur Buchungsanfrage

Unser Reiseleiter erwartet uns mit den E-Bikes um 09:00 Uhr im Park Mariana Grajales, calle 23 / entre C y D, La Habana / Vedado, benannt nach der Mutter von General Antonio Maceo 1845-96, einem Helden der Revolution. (Alternativ kann bei geschlossenen Gruppen auch ein individueller Treffpunkt mit uns vereinbart werden) Nach einer kurzen Einführung zu den Bikes, der Einstellung auf die individuelle Körpergröße, der Aufklärung über den Zustand der cubanischen Straßen, gefolgt von Informationen über die Regeln im cubanischen Stadtverkehr geht es los mit den E-Bikes auf unsere Entdeckungstour. Transportmittel sind auf Kuba in aller Regel anders, als wir es gewohnt sind, sie werden dies schnell bemerken.

 

Unterwegs mit den E-Bikes, Seite an Seite mit amerikanischen Oldtimern oder Pferdekutschen, entdecken wir die historischen Stätten der Revolution! Am  heutigen Tag lernen Sie die cubanische Geschichte sowie die durch die Revolution geprägte Gegenwart kennen. Das Jahr 1959 markierte mit dem Triumph der bärtigen Rebellen über die Streitkräfte von Fulgencio Batista, einen Wendepunkt in der Geschichte Cubas. Anhand von faszinierenden und spannenden Anekdoten begeben wir uns auf die Zeitreise Cubas.

Wir starten unsere Tour im Stadtteil Vedado in Richtung des Hotels Habana Libre, das vor der Revolution ein Hilton-Hotel war und fahren weiter durch die Gassen von Habana Centro zum Herzen Havannas bis zum nächsten Stopp, dem Revolutionsmuseum, dem direkt gegenüber auch das Museo Nacional de Bellas Artes liegt. Wir werden auf dieser Tour alle enthaltenen Museen lediglich anfahren, weil manche hier einen halben Tag drin verbringen würden und unsere Tour dann etwas leiden würde. Aber zumindest wissen Sie jetzt wo diese Museen sind. Da Sie eh viele Museen nicht mit Fahrrad durchkreuzen dürfen, sind Ihnen solche individuellen Besuche für Ihre Tage ohne E-Bike vorbehalten.  Infos zu den Geschehnissen um die Revolution erhalten Sie selbstverständlich während der gesamten Route. Sie werden in unmittelbarer Nähe der Yacht ‚Granma‘, Ihre Fotos schießen können. Von dort aus fahren wir weiter zum Parque Central wo wir die Erste für José Martí errichtete Statue auf ganz Cuba bewundern können. El Capitolio, der originalgetreue Nachbau des Washingtoner Kapitols ist bereits zu sehen, aber die Dimension des Gebäudes wird uns erst unmittelbar davorstehend ergreifen.  Wir passieren im Zentrum diverse Prachtbauten aus einer uns oft nur aus dem Geschichtsunterricht oder Filmdokumentation bekannten Zeit. Zum Teil sehr renovierungsbedürftig, marode und trotzdem voller Charme, aber auch wunderschön renovierte Gebäude, die den Spirit ihrer Blütezeit heute wieder von sich geben.

Da große Teile von Habana Vieja unter UNESCO-Weltkulturerbe stehen, sind auch von dieser Seite weitere finanziellen Mittel vorhanden, diese außergewöhnliche Historie Havannas zu rekonstruieren und uns zugänglich zu machen, sodass wir nicht komplett unsere Geschichte, aus der wir viel für unsere Zukunft lernen können völlig vergessen werden. Um nur einige interessante Gebäude zu nennen, das Hotel Gran Manzana Kempinski, Gran Teatro de La Habana Alicia Alonso, das Hotel Saratoga, das Edificio Bacardi, Fábrica de Tabacos Partagás, uvm. Sofern an diesem Tag geöffnet, besuchen wir das Geburtshaus von José Martí gegenüber dem historischen Bahnhof Havannas liegend.

José Martí ist der Nationalheld und Revolutionär des XIX Jahrhunderts. Wir strampeln danach über den Prado, die 1772 erbaute schönste Promenade von Havanna, die über 2 Km vom Parque de la Fraternidad bis zum Malecón führt. Sie war die erste asphaltierte Strasse Havannas und wurde nach dem Vorbild der Ramblas in Barcelona und Madrid gebaut. Entlang des Malecón bewegen wir uns geräuschlos mit unseren Gefährten aus der Zukunft entlang der 50er Jahre Chevis, Buiks, Oldsmobiles, Cadillacs, Ladas und Moskovichs in Richtung der wiedereröffneten Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, um über der Avenida de los Presidentes in Richtung Avenida Paseo auf den beeindruckenden Plaza de la Revolución zu gelangen. Hier hielt Fidel seine großen Reden vor mehr als einer Million Cubanern. Umgeben von einer gigantischen José Martí Statue, dem Obelisken als höchsten Punkt Havannas, der Nationalbibliothek, dem Nationaltheater, dem Sitz der kommunistischen Partei, einigen Ministerien mit gigantisch großen Köpfen und Sprüchen von  Ernesto Che Guevara und Camilo Cienfuegos spüren wir, dieser Platz hat etwas Besonderes, eine Ausstrahlung die man besonders an Tagen wie dem 1. Mai und dem 26. Juli spürt, wenn hier die Menschenmassen aus dem ganzen Land zu ihren Märschen und Feierlichkeiten antreten. Von dort aus begeben wir uns langsam aber sicher in Richtung unseres auch revolutionären Ausgangspunktes zurück, nämlich dem Parque Mariana Grajales, der nach der Mutter von Antonio Marceo Grajales, „El Titan de bronce“ einem der größten Helden aus der ersten Revolution benannt ist.

 

Höhepunkte

Geburtshaus von José Martí, Revolutionsmuseum (von außen), Memorial Granma, Malecón, Antiimperialistische Tribüne, Revolutionsplatz, Casa de las Américas.

 

Preis pro Person in EUR

eine Person 166          2 Personen 130           3 Personen 118

4 Personen  112          ab 5 Personen 109

 

Im Preis eingeschlossen

  • Reiseleiter  (Englisch oder Deutsch und Spanisch, andere Sprachen auf Anfrage)
  • E-Bike
  • Helm
  • 1 Flasche Wasser  (500ml)
  • Mittagessen (inkl. 2 Getränke / Softdrinks)
  • Eintritt:  Geburtshaus von José Martí

Schwierigkeitsgrad

Leicht

 

Anmerkungen

Bekleidung:

Turnschuhe oder geschlossene Schuhe, Sonnenbrille, Sonnenschutz

 

Programmänderungen:

Museumsbesuche sind abhängig von den Öffnungszeiten.  Programmänderungen möglich unter Berücksichtigung der Öffnungszeiten der Museen.

Revolutionsmuseum: Außenbesichtigung. Kein Eintritt eingeschlossen.

Mittagesessen: Ort und Zeit können je nach Verfügbarkeit variieren.

 

Obligatorische Buchungsinformationen

Geschlecht:

Mann / Frau (inkl. Angabe, sollte es hinsichtlich Körpergewicht/grösse Besonderheiten oder körperliche Einschränkungen geben)

 

Kinder:

Es gibt kein Mindestalter, sondern eine Mindestgröße von 1,40m

 

Kinder-Anhänger und Sitz:

Für die ganz kleinen Bikers-to-be verfügen wir über einen Kinder-Anhänger oder Sitz: Max Körpergewicht: 25kg. Die Anhänger sind in der Stückzahl limitiert und immer auf Anfrage.

 

Wetter

Obwohl Kuba über 300 Sonnentage im Jahr hat, kann es auch mal einen heftigen kubanisch karibischen Schauer geben. Da dieser Regen eher Duschtemperatur hat, können wir nach dem Motto „biking in the rain“ mit oder ohne Poncho weiterfahren oder wir machen eine Getränkepause.

 

Stornobedingungen

  • 7 - 3 Tage vor Reisebeginn:   50%
  • 2 - 1 Tag vor Reisebeginn:   80%
  • No Show & Stornierung am gleichen Tag:  100%

Hinweise

Alle nicht explizit aufgeführten Leistungen sind nicht im Preis enthalten, auch keine Trinkgelder sowie alkoholischen Getränke außer Bier zu den Mahlzeiten.

 

Wir empfehlen den Reiseteilnehmern den vorherigen Abschluss einer Reise- unfall-, Reisekranken-, sowie Reisehaftpflichtversicherung. Für nicht durch Cubyke nachweislich verursachte Schäden der Teilnehmer übernimmt Cubyke keine Haftung. Alle Räder sind immer in einem technisch einwandfreien Zustand.